Flugshows | mobile Falknerei | Walderlebnistouren | Erlebnistag als Falkner | anerk. Nachzucht u. Pflegestation
Die Geschichte der Falknerei

Bild "Startseite:buch_klein.jpg"
Das Falkenbuch Kaiser Friedrich II. *
Die Geschichte der Falknerei reicht weit zurück.
Sie entstand vor ungefähr 3.000 - 4.000 Jahren in den Steppen Mittel- Ostasiens als Jagdart auf Tiere die mit den damals üblichen Waffen wie Pfeil & Bogen oder Speeren nur schwer zu erreichen waren.
Die Skyten, (ein mittelasiatisches Reitervolk) brachten die Fähigkeit, Tiere mit Greifvögeln zu jagen, schon weit vor dem Mittelalter nach Europa.

Mit den Kreuzzügen der Ritter und den damit verbundenen Kontakten zur arabischen Kultur, wuchs an den europäischen Höfen die Bedeutung der Falknerei. Die Entwicklung damals war so rasant, dass bald viele Adlige Falken besaßen. Nicht nur die edle Jagdform war es, die die Herrschaften begeisterte, die Falken wurden auch als Statussymbole für Macht, Kraft und Freiheit benutzt und nicht selten wurden Schlachten oder Belagerungen durch Schenkung von Falken an den Gegner "entschieden".

Friedrich II. machte die Falknerei in Europa populär und festigte die Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Greifvögeln durch das von Ihm verfasste Werk: "De arte venandi cum avibus", übersetzt: "Über die Kunst mit Vögeln zu jagen".
Dieses Werk ist noch heute das Standardwerk für alle, die das Falknerhandwerk erlernen wollen.















* Bildquelle: "Das Falkenbuch Kaiser Friedrich II." Vollständige Wiedergabe des Codex Ms. Pal. Lat. 1071 "De arte venandi cum avibus" der Bibliotheca Apostolica Vaticana
Verlag: Harenberg ISBN 3-88379-152-0 <2800>

zuletzt geändert: 24.06.2017, 09:46



Falknerei Herrmann © 2011 - 2017 | Pfaffengutstrasse 4 | D-08525 Plauen