Sie sind hier:   Startseite > Auffangstation

Auffangstation

Aufnahme und Pflege verletzter oder erkrankter Greifvögel & Eulen im Notfall: 0174-9147124 und 0173-9790964 in Zusammenarbeit mit www.greifvogelhilfe.de

 

Hier finden Sie Informationen und Tipps im Umgang mit aufgefundenen, erkrankten oder verletzten Greifvögeln und Eulen.

  • Die wichtigste Info vorab
  • Achtung! junge Eulen! Vor allem im Frühjahr kommt es häufiger vor, dass junge, noch nicht flügfähige Eulen aufgefunden werden. Natürlich erregen die anscheinend hilflos da sitzenden Federknäule die fürsorglichen Gefühle von uns Menschen und den Drang, diesem Tier zu helfen. Oft werden diese Tiere dann mitgenommen und zu uns gebracht. Das ist falsch!!!

Es liegt in der Natur der Sache, dass Jungeulen die elterliche Nisthöhle oder Horst schon lange vor dem "fliegen können" verlassen. Das nennt man die Ästlingsphase. Der noch nicht fertige Jungvogel sitzt dann die ganze Zeit auf einem Ast und lässt sich von den Eltern weiter mit Nahrung versorgen. Das ist völlig normal und natürlich!

Die einzigen zwei Gründe als Mensch einzugreifen ist, wenn die Eule am Boden sitzt oder offensichtlich verletzt ist. Am Boden ist sie vor allem durch Katzen und freilaufende Hunde gefährdet.

Nehmen Sie dann die Eule einfach auf und setzen Sie das Tier in eine höhere Position. Ein gerade noch erreichbarer Ast oder ein Schuppendach genügen. Entfernen Sie sich von der Stelle! Damit helfen Sie den Tieren am meisten! Vielen Dank!

  • Oberste Priorität bei der Versorgung von hilfsbedürftigen Wildtieren ist deren Wiederfreilassung in die Natur!
  • Verletzt aufgefundene Greifvögel und Eulen möglichst erst einem Tierarzt vorstellen. Dann mit uns Kontakt aufnehmen, dass Sie das Tier zu uns bringen können.
  • Einige Verletzungen können erst durch Röntgen festgestellt werden.
  • Beispiel: adulter Mäusebussard (buteo buteo). Das Tier wurde als unverletzt zu uns gebracht. Bei der Erstuntersuchung konnte keine Fraktur festgestellt werden. Erst beim freien stehen auf einem Ast bemerkten wir, dass er seinen linken Flügel nicht abspreitzt. Beim Röntgen stellte sich diese komplizierte gelenknahe Flügel-Fraktur (vergleichbar beim Mensch der Oberarm nahe Schultergelenk) heraus.

dislozierte Oberarmfraktur beim Mäusebussard

  •  Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Aufnahme und Pflege verletzter oder erkrankter Greifvögel & Eulen im Notfall: 0174-9147124 und 0173-9790964 in Zusammenarbeit mit www.greifvogelhilfe.de

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Zur Zeit ist Winterpause!

Winterstimmung in der Falknerei

Saisonbeginn 2019 ist Dienstag, der 02.04.2019

Von diesem Tag an finden wieder regelmäßig Freiflugpräsentationen in der Falknerei statt. Bis dahin noch ein paar interessante Links zu unserer Arbeit.

BeiWetter extremen Wetterlagen wie starkem Sturm, Dauerregen und Gewitter kann, mit Rücksicht auf Tiere und Besucher, keine Flugvorführung stattfinden. Bereits gekaufte Tickets behalten  ihre Gültigkeit. Aktuelles Wetter in Plauen.


HundeverbotHunde, egal welcher Rasse oder Größe, ob niedlich oder Jagdhund, sind in der Falknerei nicht erlaubt.  Unsere Tiere könnten Ihren Hund als mögliche Beute ansehen oder umgekehrt.

Falknerei Herrmann
Pfaffengutstrasse 8
D-08525 Plauen

Telefon: +49 174 9147124
Email: Kontakt


Telefonhörer

Für Termin- oder Veranstaltungsanfragen erreichen Sie uns wochentags von:

  • 08:00 Uhr - 10:00 Uhr 
  • 17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zur Annahme verletzter Greifvögel oder Eulen sprechen Sie außerhalb dieser Zeiten bitte auf die Mailbox! Wir rufen zurück!

 

| Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben